Wovon hängt die Qualität einer Übersetzung ab?

Wovon hängt die Qualität einer Übersetzung ab?

An dieser Stelle möchte ich das Thema der endlosen Zertifizierungen ansprechen.

(Die übrigens, nebenbei gesagt, recht wenig mit den inhaltlichen Qualifizierungen der beteiligten Personen zu tun haben!)

Vor einiger Zeit hat sich die Tendenz herausgeschält, Übersetzungstätigkeiten in unterschiedlicher Weise zu zertifizieren, um dadurch die Qualität einer Übersetzung besser gewährleisten zu können. Im Klartext läuft das normalerweise darauf hinaus, dass ein (schlecht bezahlter, möglicherweise unqualifizierter) Übersetzer den Text unter hohem Zeitdruck in die andere Sprache übertragen muss und dann diverse Korrektoren, die sich mit dem Inhalt beziehungsweise Sachverhalt nicht besonders gut oder auch gar nicht auskennen, diesen Text immer wieder überarbeiten. „Nuke it to death“ nenne ich das.

Sie kennen ja das Sprichwort „viele Köche verderben den Brei“.

Mal angenommen, dass es wirklich so ist, dass der Korrektor mehr Ahnung von der Materie hat und den Inhalt besser erfassen kann als der Übersetzer selbst, stellt sich die Frage, warum der Korrektor diesen Text nicht gleich selbst übersetzt.

Wozu also einen schlechten Übersetzer einschalten, der gegen Billiglohn arbeitet? Was soll dabei herauskommen? Mehr und mehr Nacharbeit? Mehr und mehr Fehlerquellen durch jeden weiteren Menschen, der den Text bearbeitet? Dadurch erhöht sich die Qualität einer Übersetzung sicherlich nicht.

Ich sage: Nein. Meiner Ansicht nach sollte jede Übersetzung gleich von vornherein mit Verstand gemacht werden.

Aus meiner Sicht ist es somit wesentlich zielführender, einen erfahrenen Übersetzer zu beauftragen, der eine entsprechende Ausbildung hat und sich mit der Materie auskennt.

Wenn man diesen Übersetzer vernünftig bezahlt, kann er seine Arbeit ordentlich erledigen. Er kann mit Ihnen mitdenken, Sie auf eventuelle Unstimmigkeiten im ursprünglichen Text hinweisen, auf Probleme aufmerksam machen und im Zweifelsfall auch Rückfragen stellen. Sie werden also richtig gut betreut und sind nicht allein. Der Übersetzer ist während des gesamten Vorgangs ganz bei Ihnen.

Das spätere Gegenlesen durch einen zweiten Übersetzer reicht aus meiner Perspektive völlig aus. Es muss dann nur noch sichergestellt werden, dass nichts fehlt, nichts übersehen wurde und auch die Formatierung in Ordnung ist.

Eine solche sorgfältige Qualitätsübersetzung biete ich Ihnen an.

Nach oben scrollen